Warning: Error while sending QUERY packet. PID=84625 in /homepages/22/d153905000/htdocs/clickandbuilds/SolarzentrumBielefeld/wp-includes/wp-db.php on line 2024

Wärmegewinnung nach dem neuen EE-Wärme Gesetz

Das Thema Heizung und der Heizungsbau allgemein, wird für Eigenheimbesitzer zunehmend ein Thema der Verunsicherung. Das reformierte Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEG) greift seit 2009. Neben der Stromerzeugung und dem Biokraftstoffquotengesetz betrifft das sogenannte EE-Wärme Gesetz auch den Ausbau von erneuerbaren Energien im Wärme- und Kältesektor. Hierfür können staatliche Fördermittel beantragt werden.

Im April 2015 trat das verbesserte und überarbeitete Marktanreizprogramm (MAP) in Kraft, es wurden bestehende Fördertatbestände erweitert, die Förderung attraktiver gemacht und neue, innovative Technologien aufgenommen.

Auch was Fördermittel angeht, ändern sich die Gesetze und Regelungen fortwährend. Wir haben uns gründlich in das Thema eingearbeitet und sorgen dafür, dass solch eine Investition Ihrem vorhandenen Budget angepasst ist.

Die effektive Nutzung regenerativer Energiegewinnung ist auch eine Frage der richtigen Technik. Wir beraten Sie gerne und informieren Sie über die vielen Vorteile. Dazu bieten wir von der Installation bis zur Wartung und Pflege, komplett alles aus einer Hand.

Heizung Solarzentrum Bielefeld

BHKW / KWK

BHKW (Block-Heiz-Kraft-Werk) oder auch KWK (Kraft-Wärme-Kopplung) genannt, sind Geräte die neben Wärme auch Strom produzieren.

Eine weit verbreitete Meinung ist, dass sich diese Geräte nicht gut Rechnen, da sie auch im Sommer laufen müssen um genug Strom zu produzieren, mit dem man dann die Investitionskosten auffangen kann.
Dieses ist auch bei mittleren bis großen Anlagen richtig. Des weiteren haben diese Geräte einen sehr hohen Wartungsaufwand. Vergleicht man ein BHKW mit einem PKW, so würde dieser PKW 350.000 km im Jahr fahren.

Die BHKW’s, die wir an dieser Stelle favorisieren, sind speziell für Einfamilienhäuser entwickelt worden. In diesen Geräten ist kein Verbrennungsmotor verbaut, sondern ein fast wartungsfreier Heißluftmotor (Sterlingsmotor).

Dieses Micro BHKW produziert auch nur dann Strom, wenn die Heizung Wärme benötigt wird. Die Menge des produzierten Stroms ist auf die Grundlast eines Einfamilienhauses abgestimmt. Somit muss es nicht unnötig viele Betriebs­stunden aufweisen, um eine Amortisation zu erreichen.

Pellets-Heizsysteme

Das Heizen mit Pellets wird immer beliebter.

Pelletsheizungen haben nicht nur den Vorteil, dass es sich neben Hackschnitzel und Stückholz um den preiswertesten Brennstoff handelt, sondern das Verbrennen von Holzpellets ist vollkommen CO2-neutral, und schafft Arbeitsplätze in der Region.

Vorteile einer Pelletheizung:

  • Nachwachsende Rohstoffe stehen auch künftig – im Gegensatz zu Erdgas oder Erdöl – ausreichend zur Verfügung.
  • Die Preise für nachwachsende Brennstoffe sind relativ stabil.
  • In einem rohstoffarmen Land wie Deutschland ist das Heizen mit Holz ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll.
  • Das erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG) schreibt für Neubauten vor, dass die Bereitstellung der benötigten Wärme zu 15% mit Erneuerbaren Energien geschehen muss. Pelletheizungen oder andere Holzheizungen nutzen nachwachsende Rohstoffe sogar zu 100 Prozent.

Wärmepumpen

Sauberer Strom, saubere Wärme.

Die Wärmepumpe ist das einzige Heizsystem, dessen Klimafreundlichkeit im Laufe der Lebensdauer weiter zunehmen wird. Das erklärte Ziel der Bundesregierung ist, den Anteil der Erneuerbaren Energien am Strommix bis 2020 auf 35 Prozent zu erhöhen – 2030 sollen es bereits 50 Prozent sein. Wärmepumpen bringen damit nicht nur Emissionsfreiheit vor Ort, sondern leisten auch einen immer größeren Beitrag zum globalen Klimaschutz und verringern langfristig die Heizkosten. Mit nur 25% Antriebsenergie werden 75% Wärme aus der Umwelt gewonnen.

Zu Wärmepumpen gibt es die unter­schiedlichsten Meinungen und Kommentare. Es gibt viele Häuser in denen es Sinn macht, eine Wärmepumpe zu installieren, aber bei Weitem nicht in jedem Gebäude.

Darum möchten wir Sie bitten, für genauere technische und wirtschaftliche Informationen, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir beraten Sie gern, und finden für Ihr Objekt sicher die effektivste und wirtschaftlichste Lösung!

Vorab können Sie sich auch gerne über die folgende Website weiter informieren: www.waermepumpe.de

Partner- und Service-Links

Hier erhalten Sie einige Linkvorschläge unserer Partner und Websites mit weiterführenden Informationen.
Bitte beachten Sie, das wir keinerlei Gewähr für die Inhalte und Funktionsweise der verlinkten Websites übernehmen können.